Christian Frohberg

Rechtsanwalt

Sprachen

Deutsch, Englisch

Kontakt
Tel. +49 (0)30 20 188 328
E-Mail frohberg@brahms-kollegen.de

Beratungsfelder

Litigation
Energierecht (insbesondere Energie- und Stromsteuerrecht)
Steuerrecht
Insolvenzrecht
Arbeitsrecht

Branchen

Energiewirtschaft
Versorgungswirtschaft
Wohnungswirtschaft

Mitgliedschaften/Funktion

BVES Bundesverband Energiespeicher
Forum Contracting
Deutsch-Französisches Büro für die Energiewende
PEE Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg

Lebenslauf und Karriere


Seit Oktober 2019

Seit Oktober 2019 ist Herr Frohberg bei BRAHMS NEBEL & KOLLEGEN Rechtsanwälte tätig. Herr Rechtsanwalt Frohberg berät unsere Mandanten umfassend insbesondere im Energierecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht sowie im Insolvenzrecht und ist im Zuge dessen vor allem mit der bundesweiten Prozessführung in seinen Beratungsgebieten betraut.

Januar 2018 bis September 2019

Im Januar 2018 wechselte Herr Frohberg in die renommierte Leipziger Wirtschaftskanzlei SOMMERFELD VAN SUNTUM FRICK.

Zwischen Oktober 2004 und Dezember 2017

Anschließend war Herr Rechtsanwalt Frohberg zwischen Oktober 2004 und Dezember 2017 in der MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH tätig und begleitete bereits dort in den Bereichen Energie-, Arbeits-, Steuer- und Insolvenzrecht, allgemeines Wirtschafts- und Wirtschaftsverwaltungsrecht vor allem die gerichtlichen Auseinandersetzungen der Mandanten. Im Zuge dieser Tätigkeit hielt Herr Frohberg zudem Vorträge insbesondere zu steuerlichen und insolvenzrechtlichen Themen unter anderem im Rahmen von Veranstaltungen des Bundesverbandes Windenergie e.V., der Windenergietage, der Handwerkskammer zu Leipzig und von Inhouse-Seminaren sowie Vertretungsvorlesungen an der Technischen Universität Chemnitz und an der TU Bergakademie Freiberg zu Themen des Rechts der Erneuerbaren Energien.

Juli 2003 bis September 2004

Nach mehrjährigen Tätigkeiten insbesondere bei Deringer Tessin Herrmann & Sedemund (später Freshfields Bruckhaus Deringer) und Oppenhoff & Rädler/Linklaters & Alliance (später Linklaters) sowie Stagen im Rahmen seines Referendariats unter anderem beim Mitteldeutschen Rundfunk und im Suhrkamp Verlag begann Herr Frohberg seine Laufbahn als Rechtsanwalt in der Leipziger Wirtschaftskanzlei KNOLL & KESSLER.

Veranstaltungen & Termine

Nov
2020
Di, 05.11.2019

28. Windenergietage – Forum 22

Die Auswirkung der Novelle des StromStG auf Windparks
Potsdam
mehr erfahren
mehr Veranstaltungen

Veröffentlichungen

  • CuR2-2020

    Anmerkung zu OLG Stuttgart vom 26.03.2020 – Zum Anspruch einer Kommune auf Übereignung des Fernwärmenetzes von Frohberg

    in: CuR 2020/02

    Dieses sowohl materiellrechtlich als auch prozessual interessante Urteil des OLG Stuttgart vom 26. 3. 2020 befasst sich mit maßgeblichen Rechtsfragen im Streit um das Fernwärmenetz in Stuttgart nach Auslaufen des Wegenutzungsvertrags.

    Klägerin dieses Rechtsstreits ist, was allgemein bekannt sein dürfte, die Stadt Stuttgart, Beklagte ist die EnBW. Die Parteien verband ein Konzessionsvertrag aus dem Jahre 1994, der am 31.12.2013 endete und keine Regelung darüber enthielt, was nach dem Auslaufen dieses Vertrages mit den Fernwärmeversorgungsanlagen der Beklagten geschehen soll, die sich in oder auf den Grundstücken der Klägerin befinden (Endschaftsklausel). (…)

    mehr erfahren
  • Photon 12-2019

    „Unbedingt noch erledigen: Stromsteuerbefreiungen für Eigenverbrauch – auch durch Dritte – müssen sofort beantragt werden“ von Frohberg

    in: Photon – Das Solarstrom-Magazin 12/2019, S. 38.

    Seit Juli gelten Änderungen im Stromsteuergesetz, die auch Photo­voltaikanlagen betreffen. Wer selbst verbrauchten Strom von der Steuer befreien lassen will, muss eine Erlaubnis beantragen. Das Thema ist komplex und die Auswirkungen sind in der Praxis nicht hinreichend re­flektiert worden. Es wurden bislang deutlich weniger Anträge gestellt, als es nach Einschätzung der Be­hörden voraussichtlich hätten sein müssen, und am 31. Dezember 2019 läuft die Frist ab.

    mehr erfahren